Am Freitag, 28.05.2021 sind wir um 22:32 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen worden. Wenige Minuten nach Alarmierung rückten wir mit dem LFAB und MTF zum Unfallort aus.

Kurz nach Rudmanns, Richtung Friedersbach, ereignete sich aus bisher unbekannten Gründen ein Verkehrsunfall mit mehren Pkws und einem Reh.

Die Polizei war bereits vor Ort und kümmerte sich um die beteiligten Personen. Sofort begannen wir mit der Absicherung der Unfallstelle. Zwei Fahrspuren wurden dabei komplett gesperrt und und eine Fahrspur abwechselnd für den Verkehr freigegeben. Parallel dazu, wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und angefangen, die auslaufenden Betriebsmittel mittels Bindemittel aufzusaugen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen wir die Versorgung der beteiligten Personen.

Nachdem die Polizei die Autos für den Abtransport frei gab, kam es von unserer Seite zu einer Nachalarmierung an die Kameraden der FF Friedersbach, um die Fahrzeuge gemeinsam zu bergen. Ein Auto wurde gesichert beim Feuerwehrhaus Rudmanns abgestellt. Anschließend wurden noch die beiden Fahrspuren gesäubert und wieder für den Verkehr freigegeben.

Um 23:55 Uhr rückten wir wieder in das Feuerwehrhaus ein und konnten somit die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Herzlichen Dank an die Polizei, FF Friedersbach und den Rettungsdienst für die sehr gute Zusammenarbeit!