Notruf: 122

Am Nachmittag des 24. Jänner 2023 wurde die Feuerwehr Rudmanns um 16:27 Uhr mittels Sirenenalarm, Pager und Blaulicht-SMS zu einem Brand, in einem Heizraum, in der Waldrandsiedlung alarmiert. Daraufhin rückten 10 Mitglieder mit dem LFA-B und MTF aus. Neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Stift-Zwettl, wurden außerdem die Feuerwehren Zwettl-Stadt und Kleinschönau alarmiert.  

LFA-B Rudmanns traf gleichzeitig mit Tank1 Zwettl als 2.Feuerwehrfahrzeug ein. Nach einer kurzen Unterweisung durch die Einsatzleitung Stift Zwettl, wurde damit begonnen den Garageneingang mittels Scheinwerfer auszuleuchten. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Stift Zwettl war bereits mit den ersten Löschmaßnahmen beschäftigt. Durch die FF Zwettl wurden Glutnester per Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Die Feuerwehr Rudmanns stellte ebenfalls einen Atemschutztrupp, der bei den Nachlöscharbeiten unterstütze. Alle Fenster im gesamten Wohnhaus wurden geöffnet und das gesamte Wohnhaus druckbelüftet. 

Im Anschluss wurden die eingesetzten Atemschutzflaschen wieder gefüllt und die Atemschutzgeräte überprüft, sodass um 18:45 die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden konnte.

Ein herzlicher Dank ergeht an die Feuerwehren Stift Zwettl, Zwettl-Stadt und Kleinschönau, sowie dem Roten Kreuz Zwettl und der Polizei Zwettl, für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit!