Am Mittwoch, 10.11.2021 nahm OFM Phillip Siegl an einer der Schulungen für das neue ELKOS (Einsatzleit- und Kommunikationssystem) im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln teil. 

Phillip Siegl ist einer von mehreren Disponenten in der Bezirksalarmzentrale Zwettl und nimmt dort Notrufe entgegen und bearbeitet sie. 

Im Gegensatz zu dem bisherigen System handelt es sich bei ELKOS um ein Verbundkonzept, bei dem alle Alarmzentralen zusammengeschlossen werden und sich künftig auch besser gegenseitig unterstützen können. Daher ist natürlich auch eine einheitliche Ausbildung wichtig!

System ist zweigeteilt:
Kommunikationssystem (Bildschirm in der Mitte unten) und Einsatzleitsystem (3 Bildschirme oben) 
Über das Kommunikationssystem laufen die Telefonate & Funkgespräche. Das Einsatzleitsystem dient zur Erfassung einsatzrelevanter Daten. 

Bis zur Einführung des neuen Systems dauert es aber noch, zurzeit befindet sich das System noch im Probebetrieb.

2. Bild (C) BFKDO Zwettl

Weitere Details: https://www.bfk.zwettl.at/aktuelles/artikel/9017755b09a009d781bafc3c32afe43e/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=6463&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail

Update vom 3.Dezember 2021
Wie bereits im letzten Beitrag vom 10. November berichtet, nimmt zurzeit OFM Philip Siegl als BAZ-Disponent an der Ausbildung am neuen Alarmierungssystem (ELKOS) im Feuerwehr und Sicherheitszentrum in Tulln teil. Gestern und heute konnte er erfolgreich den 2. Ausbildungsteil (Dispo12) absolvieren.