Notruf: 122

Am Dreikönigstag, 6. Jänner 2023, fand im Feuerwehrhaus die JHV der Freiwilligen Feuerwehr Rudmanns statt. 

Pünktlich um 09:30 Uhr eröffnete Kommandant Franz Thaler die diesjährige Mitgliederversammlung und begrüßte die Ehrengäste: 
Stadtrat Ing. Gerald Gaishofer und Gemeinderätin Gabriele Simlinger,
Orstvorsteher Stefan Kitzler wurde aufgrund einer Erkrankung entschuldigt.

Wie jedes Jahr, wurde auch heuer wieder der verstorbenen Kameraden gedacht. In diesem Jahr mussten wir uns von HFM Johann Renk, HFM Alfred Ploderwaschl und EBM Anton Kirchner verabschieden. Im Anschluss verlas HVM Andreas Thaler das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und der Rechnungsabschluss wurde durchgeführt. Danach folgte der Bericht der Kassenprüfer – der von der Vollversammlung die Entlastung erhielt – sowie ein Voranschlag für die Ausgaben 2023, der einstimmig beschlossen wurde. Rückblickend auf das Jahr 2022 kann eine positive Bilanz gezogen und mit Optimismus in die Zukunft geblickt werden.

Es folgten die Berichte der Fachchargen und Sachbearbeiter:
BI Martin Kirchner (Ausbildung), BM Manuel Fida (Atemschutz),
LM Philipp Siegl (Fahrmeister), HLM Reinhard Gatterer (Nachrichtendienst),
SB Stefan Grünstäudl (Öffentlichkeitsarbeit), EOBI Franz Gruber (Vorbeugender Brandschutz),
LM Franz Kerschbaum und OFM Philipp Heiler (Zeugmeister) 

Bericht des Feuerwehrkommandanten

Thomas Brenner wurde nach feierlicher Angelobung in den Aktivstand gehoben und zum Feuerwehrmann ernannt.

Anschließend wurden folgende Beförderungen ausgesprochen:
zum Hauptfeuerwehrmann: Markus Siegl

zum Sachbearbeiter: Philipp Heiler und Stefan Grünstäudl

Kommandant Franz Thaler gab einen kurzen Überblick über die Tätigkeiten, Einsätze und Übungen des vergangenen Jahrs und bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme und Hilfe.

Einsätze/Übungen/Tätigkeiten

Im Jahr 2022 wurden von der Feuerwehr Rudmanns 353 Einsatzstunden geleistet,
213 Übungsstunden und 1678 Tätigkeitsstunden bewältigt.

Vorausschau 

2023 wird es mehrere Großveranstaltungen für die Feuerwehr Rudmanns zu organisieren geben.  Dazu gehören der Feuerwehrball am 11. Februar, eine Schiffsführerfortbildung in Rudmanns und am Stausee Ottenstein organisiert vom Landesfeuerwehrkommando, der Bezirksfeuerwehrleistungswettbewerb, das Feuerwehrfest, ein Kirtag sowie der Festakt „140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Rudmanns“.

Die Ehrengäste Gemeinderätin Gabriele Simlinger und Ing. Gerald Gaishofer lobten den umfangreichen Tätigkeitsbericht und dankten für die Leistung und die Arbeit während des gesamten Jahres.

Fotos: (C) Franz Pfeffer