Notruf: 122

Schiff ahoi! Nicht nur am Land sind die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr stets zur Hilfe, sondern auch auf dem Wasser. Davon konnten sich am Dienstag zwei Kameraden der Feuerwehr Rudmanns überzeugen, denn sie besuchten den Wasserdienst am Stausee Ottenstein. 

Nach Einweisung durch Wasserdienstwart BI Franz Maier und Anlegen der Rettungsweste konnte das Feuerwehr-Rettungsboot „in See stechen“.  Die Fahrt führte zum ca. 7 Kilometer entfernten Campingplatz. BI Franz Maier erklärte genaustens die Aufgaben des Wasserdienstes und zeigte mehrere markante Punkte im Einsatzgebiet.  

Das Rettungsboot ist für eine Besatzung von max. 8 Personen ausgelegt und besitzt einen 60-PS-Außenbordmotor, um im Einsatzfall schnell am Ort des Geschehens sein zu können. 

Nach ungefähr 2 Stunden legten die Feuerwehrmänner wieder am Steg an. Wir möchten uns nochmals bei BI Franz Maier für den spannenden Nachmittag bedanken!